bildquelle autor: lydia

Demitz-Thumitz, Lkr. Bautzen, südwestl. Ortsteil, vor Anwesen ‘Straße der Freundschaft 2’, Einmündung in ‘Schmöllner Straße’

kopie lit. dr. kuhfahl 1928
kopie lit. mueller-quietzsch 1977

Obertägige Maße: (Ang. Lit. Dr. Kuhfahl, 1928) Höhe 0,55 m, Br. 0,66, T. 0,27, das Steinkreuz aus Granit (Lit. Müller-Quietzsch: Sandstein) mit Balkenerweiterung (Tatzenkreuzform, Verf.) wurde nach Lit. Dr. Kuhfahl vor 1928 vom Standort entfernt, wobei mindestens ein Kreuzarm abbrach, und wenig später mit Eisenklammer repariert wieder vor Ort aufgestellt; das geklammerte Kreuz belegt Abb. 83 (um 1928), wobei bzgl. des Tiefstandes hervorgeht, das diese Neuaufstellung mit Reparatur schon seit längerer Zeit erfolgt sein muss (Verf.)

Textauszug:

‘Schlimm ist’s an manchen Stellen zugegangen, wo man das Kreuz beseitigte; so hat es im Demitzer Hause (Abb. 83) gespukt und geklirrt, bis das zerbrochene Kreuz mit einer Klammer zusammengehalten und am Platz im Gartenzaun aufgestellt war’ (Lit. Kuhfahl, S. 186)

Angaben Lit. Müller-Quietzsch, 1977:

Höhe 0,97 m, Br. 0,68, T. 0,29, Sandstein, auf dem Scheitel des Kopfes zwei kurze Rillen und ein Näpfchen, denkmalgeschützt seit 1. 12. 1971, bis 1959 bis an die Arme eingesunken (Kuhfahl, Abb. 83) wurde durch Unbekannt zwischen 1959 und 1964 an Ort und Stelle gehoben, Sagen: 1. Erinnerung an Mord, 2. Nach Beseitigung des Kreuzes von seinem Standort und Zerbrechen hat es in dem Hause so lange gespukt und geklirrt, bis das Kreuz zusammengefügt und am ursprünglichen Platz wieder aufgestellt worden war

Quellangaben: Lit.: 1. Dr. G.A. Kuhfahl, Die Alten Steinkreuze in Sachsen - Ein Beitrag zur Erforschung des Steinkreuzproblems, Landesverein Sächsischer Heimatschutz, Dresden 1928, S. 99 / 186 / S. 214, Nr. 43 m. Abb. 83, S. 127 u. Nachtrag zum Heimatschutzbuch von 1928, Dresden 1936, S. 35, Nr. 49: ‘Demitz bei Bischofswerda, Im oberen Dorfteile beim Hause Nr. 41 im Gartenzaun, Abb. 83, 2. Gerhardt Müller-Harald Quietzsch, Steinkreuze und Kreuzsteine in Sachsen, I. Inventar Bezirk Dresden, Berlin 1977, S. 91-92, Nr. 51 m. Abb. 63 (Kopie), Inv. 51, daraus: 3. J. Naumann, Steinkreuze und Kreuzstein von Bautzen und Umgegend, Bautzen 1909, S. 28 m. Abb. 62, 4. Unsere Heimat, Sonntagsbeil. zum Sächs. Erzähler, Bischofswerda, 1934,  14. Jg., Nr. 11

Internet: 1. ...commons.wikimedia.org-wiki-File: Demitz-Thumitz-2011-25.JPG (Fotokopie s.r. Autor: Lydia), 2. ...wikipedia.org-wiki-Liste der Kulturdenkmale in Demitz: Steinkreuz, Straße der Freundschaft 2 (vor), 15. – 17. Jh., Ortsgeschichtlich von Bedeutung, ID 09289251

c.2017 www.kreuzstein.eu